En | De | Fr | RuFacebook | Twitter | YouTube | Kontakt

Die sportliche Ausbildung an der Akademie

Das Tennistraining

  • academie-francaise-tennis-entrainement-1
  • academie-francaise-tennis-entrainement-2
  • academie-francaise-tennis-entrainement-3
  • academie-francaise-tennis-entrainement-4
  • academie-francaise-tennis-entrainement-5
  • academie-francaise-tennis-entrainement-6
  • academie-francaise-tennis-entrainement-7

An der Akademie glauben wir fest an eine Individualisierung, da der Hochleistungssport sehr oft aus atypischen, individuellen und ausgefallenen Karrieren besteht. Aus diesem Grund ist unser Hauptziel, die Trainingseinheiten und die Ausbildung so persönlich wie möglich zu gestalten.

Jeden Morgen wird ein kurzer medizinischer Befund gemacht und dementsprechend der Tagesablauf für jeden festgelegt. Durch diese Individualisierung jeder Trainingseinheit kann jeder einzelne die auf dem Platz verbrachte Zeit optimal nutzen.

Danach ist die Leistung das Ergebnis von Anstrengung und Ausdauer jedes einzelnen Spielers und jeder Spielerin. Natürlich werden täglich Technik und Taktik verbessert, aber wir arbeiten auch an einzelnen Spielzügen und an der mentalen Stärke des Wettkämpfers.

Das Fitnesstraining

französische-tennisakademie-training-fitnesstraining

Aufgrund seiner Sportlehrerausbildung kümmert sich Stephen um das Fitnesstraining. Je nach  Jahreszeit (Training, in Form bleiben, Erholung), findet das Fitnesstraining auf der Laufpiste, auf dem Tennisplatz, im Kraftraum oder in freier Natur statt.


Gleich im Oktober erlaubt eine intensive medizinische Untersuchung mit einem VO2maxtest(maximaler Sauerstoffverbrauch), eine gute, individuelle Jahreseinteilung.

Das mentale Training

Nachdem sie ein Universitätsdiplom für « mentales Training und Verbesserung der sportlichen Leistung » absolviert hat, kümmert sich Delphine um diesen Teil der Ausbildung. Auch wenn bei jedem Tennistraining mentale Details wie der Umgang mit seinen Emotionen im Spielablauf, die Konzentration und das Selbstbewusstsein angesprochen werden, kann jeder Spieler außerhalb des Spielfeldes eine mentale Arbeit beanspruchen. Je nach Anfrage werden zum Beispiel das Verhalten, die Vorstellung von Erfolg und Niederlage oder die Etablierung einer leistungsfördernden Routine besprochen.